Montag, 3. April 2017

Die fabelhafte Welt der Hochsensiblen und Hochbegabten: ein Buchtipp

Hochsensible und Hochbegabte sind anders und wissen oft gar nicht warum oder dass sie es überhaupt sind - darum geht es in diesem Buch der Autorin Corinna Kegel (Gütersloher Verlagshaus). Ihr Ansatz ist dabei weniger wissenschaftlich als unterhaltsam. In Kapiteln wie "Nur Mut, Sie sind keine Ente - Sie sind ein Schwan", "Die Parfümeurin und der Sommerlier - von den feinen Sinnen" oder "Der Denker - vom Entscheiden, Grübeln und Zerdenken" schildert sie ihre Erfahrungen mit einer ganz besonderen Spezies Mensch als langjähriger Coach.

So will sie helfen, dass Hochsensible und Hochbegabte wie Schmetterlinge endlich ihren Kokon verlassen, ihr Flügel entfalten und "ihre Farben im warmen Sonnenlicht strahlen lassen und Wind unter die Flügel bekommen". In ihr Element, die Luft, sollen sich all die oft falsch verstandenen, grüblerischen, empfindlichen besonderen Menschen erheben, die hochbegabt und damit anders sind als "normale" Menschen. Vielleicht kennt man ja im Bekanntenkreis jemand, der schillernd immer wieder andere Talente zum Vorschein bringt? Dann kann das Buch gut und gerne erste Impulse zum Verstehen geben. Wer sich eingehender mit der Materie beschäftigen will, findet am Ende eine Literaturliste. Ob es Betroffenen wirklich helfen kann, sei dahin gestellt. Die Lektüre bereitet aber Spaß.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen